Zubereitung

Zubereitung mit Fritteuse
Du heizt das Öl der Fritteuse auf 160-170 Grad auf. Dann gibst du die gefrorenen (nicht auftauen) oder frischen Frühlingsrollen ins Öl und backst sie ca. 10-15 Minuten. Die Farbe sollte von cremeweiss nach goldgelb wechseln. Wenn die Rollen ganz dunkelbraun werden, dann ist entweder das Öl zu heiss oder sie waren zu lange in der Fritteuse (ein paar dunkle Flecken macht nichts). Tropfe die Rollen auf einem Haushaltspapier ab.
Du kannst sie auch im Backofen bei ca. 100 Grad warmhalten.
Du solltest die gebackenen Frühlingsrollen nie luftdicht verschliessen, dann werden sie weich.

Du hast keine Fritteuse und willst nicht auf unsere arooi-Frühlingsrollen verzichten?
Dann lies unten weiter...

prev next
play
Zubereitung ohne Fritteuse

Zubereitung frischer Frühlingsrollen

Gewünschte Anzahl frische Frühlingsrollen dem 10er-Pack entnehmen. Den Rest für max. 1-2 Tage im Kühlschrank lagern, danach tiefkühlen. Die Frühlingsrollen sind mind. 6 Monate im Tiefkühler haltbar. Zubereiten, wie Variante 1 unten.


Zubereitung gefrorener Frühlingsrollen

Variante 1: ohne Antauen, in Bratpfanne

Frittieröl ca. 1-2cm hoch in die Bratpfanne einfüllen, Öl erhitzen. Gefrorene Frühlingsrollen mit Bratschaufel (Zange, Gabel...) und Spritzschutz in die Pfanne geben und beidseitig goldig backen. Auf Haushaltpapier abtropfen lassen.


Variante 2: mit Antauen, in Bratpfanne

Gefrorene Frühlingsrollen zwei Minuten in der Mikrowelle (Halbzeit: wenden) oder ca. ½h bei Raumtemperatur antauen lassen. Danach Frühlingsrollen, wie bei Variante 1 beschrieben im Öl backen.


Variante 3: mit Antauen, im Backofen

Antauen wie in Variante 2. Danach Frühlingsrollen beidseitig mit Öl einpinseln und bei ca. 200Grad Umluft in der Mitte des Backofens knusprig backen (Halbzeit: wenden und ev. nochmals einpinseln).

 

arooi-Frühlingsrollen eignen sich als Apéro mit süss-scharfer Sosse oder schmecken auch sehr gut zu Salat.

Ko hai arooi! Wir wünschen guten Appetit!